La Paz

Das La Paz– eine kleine ‚Prominente‘, die schon Besuch von so manchem Fernsehkoch (Tim Mälzer, Christian Rach) empfing und darüber hinaus bei der Kabel eins Sendung »Mein Lokal, Dein Lokal« vertreten war.

Mit einer Mischung aus Cocktail-Bar, Restaurant und spanischer Tapas Bar betreibt Inhaberin Denise Klietz das La Paz seit nunmehr drei Jahren an der Hansastraße in der Dortmunder City.

Es spricht sich in Dortmund herum, dass es sehr schwer sei im La Paz ad hoc einen Tisch zu bekommen. Demzufolge haben wir uns am frühen Nachmittag aufgemacht um uns einen Eindruck zu verschaffen.

Das La Paz wird auf zwei Ebenen betrieben; im unteren Bereich würde ich es eher als eine Bar erkennen. In der ersten Etage jedoch finden wir eine riesen Menge an Sitzgelegenheiten, auch für große Gruppen. Die Einrichtung ist modern, gepflegt, sauber und vermittelt im oberen Bereich eine etwas loungige Atmosphäre.

Wir wurden freundlich vom Kellner begrüßt und an die Plätze begleitet und als später die Chefin ihre Schicht begann kam diese auch zu uns, vergewisserte sich ob alles in Ordnung sei und bot uns zum Schluß einen spanischen Kräuterlikör auf Kosten des Hauses an. Der Service war demzufolge extrem gastfreundlich und sympathisch.

Zum Essen ansich vermischen sich dann die Gefühle und zerschlagen ein wenig den Gesamteindruck. Wer schon öfter in Spanien war, der hat eine gewisse Vorstellung vom spanischen Essen.

Man wählt also zwischen verschiedenen Tapas, die einem dann in kleinen Portionen serviert werden (Tapas halt).

Dass man nicht immer alles frisch zubereiten kann und auch gar nicht muss ist klar, aber ein Kartoffel-Omelett, dass bestenfalls eine Tortilla darstellen soll darf einfach nicht trocken sein und nach ‚von gestern‘ schmecken; die gehört saftig!

Köche sollen und müssen eigene Ideen und Variationen verwirklichen dürfen, ohne jedoch das eigentliche Grundrezept aus dem Auge zu verlieren. ‚Calamares a la romana‘ am Stück paniert und frittiert statt geschnitten und mit Teigmantel ist auch nicht so fein.

Hingegen es einige Sachen gab, die sehr gut waren wie z.B. das geröstete Tomatenbrot ‚pan con ajo y tomate‘ (das spanische Pendant zu Bruschetta) oder die Muscheln mit Tomatensauce und Manchego-Käse überbacken.

Ob im La Paz mit Convenience-Food gearbeitet wird zweifel ich an, denn so weit es mir möglich war konnte ich die verschiedenen Zutaten als frisch identifizieren. Vielleicht fehlt es an etwas Liebe und Raffinesse.

Natürlich beeinflusst dieser Eindruck auch das bewertete Preis-/Leistungsverhältnis, wenn für ein kleines Schälchen öliges Mischgemüse 6,90 Euro berechnet wird. Frische darf ihren Preis haben, selbstverständlich. Im La Paz vermisse ich jedoch die Zubereitungsqualität, die ohne weiteren Wareneinsatz realisierbar wäre.

Abends verwandelt sich die Gaststätte in eine (Cocktail-) Bar und das Potential eine superbe Tapas-Bar für Dortmund darzustellen wird leider vertan.

Das La Paz wird im Internet kontrovers diskuttiert; die einen sind überaus angetan, die anderen extrem enttäuscht. Auch wurde häufig das unfreundliche Personal angesprochen, was ich nicht bestätigen kann- im Gegenteil! Selten wurden wir so nett hofiert. Mag es am gewechselten Personal liegen oder hat die Mannschaft aus ihren Fehlern gelernt? Ich weiß es nicht…

Das La Paz hat auch einen Außenbereich. Und zwar die Linie 403. Die ausrangierte über 40 Jahre alte Straßenbahn auf der Kampstrasse wird dann zum Essen und Trinken einladen- spätestens dann wird dem La Paz noch eine Chance gegeben, die dann auch hier festgehalten wird.

Preis-/Leistung:5 out of 10 stars (5,0 / 10)
Service:9 out of 10 stars (9,0 / 10)
Essen/Qualität:6 out of 10 stars (6,0 / 10)
Authentizität:8 out of 10 stars (8,0 / 10)
Location/Atmosphäre:8 out of 10 stars (8,0 / 10)
Durchschnitt:7.2 out of 10 stars (7,2 / 10)

La Paz

Bierausschank: Brinkhoff´s No. 1, Hövels Original, Schöfferhofer

Außenbereich: ja (Linie 403 auf der Kampstrasse ab Mai/Juni ´15)

Parkgelegenheit: Parkhaus des Konzerthauses, Straße


 

Internetauftritt von La Paz 

Hansastraße 30
44137 Dortmund Mitte

Tel.:  0231 / 1 385427

Öffnungszeiten:

Montag – Samstag: 16:00 Uhr – open end

Sonntag/Feiertag: -geschlossen-

an BVB Sonntagsspielen ab 14:30 Uhr geöffnet

Warme Küche:

Montag – Donnerstag: 16:00 – 23:00 Uhr

Freitag u. Samstag: 16:00 – 0:00 Uhr